Instrumenten Flug Lizenz IR (A)

Anders als beim Sichtflug wird beim Instrumentenflug (IFR) ausschließlich nach den an Board vorhandenen Instrumenten und mit Hilfe von Fluglotsen am Boden geflogen.

Dazu ist, außer für Start und Landung keine Sicht nach außen notwendig, sodass auch bei schlechteren Wetterbedingungen geflogen werden kann.
Um IFR zu fliegen, benötigt man die sogenannte Instrumenten Flug Lizenz. Diese kann zusätzlich zu Ihrer Privat Piloten Lizenz bei uns erworben werden.

Wir bieten die 2014 neu eingeführten Competency Based IR (=CB-IR: reduzierter Lernumfang) und Enroute IR ( =E-IR: IFR nur auf Strecke) an.

  • Vorraussetzungen

    Um ein Instrument Rating zu erhalten müssen Sie folgende Vorraussetzungen erfüllen:

    ● Privat Piloten Lizenz
    ● Medical mit IR Check
    ● Allgemeines Sprechfunkzeugnis
    ● 50 Stunden als PIC

  • Theorie Programm

    Das theoretische Wissen wird Ihnen in knapp 80 Stunden von unseren Fluglehrern beigebracht. Alle unsere Fluglehrer stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite und Sie erhalten auch eine Trainingssoftware um sich optimal auf die Prüfung vorzubereiten.

    Das Theorieprogramm umfasst folgende Teile:
    ● Air Law
    ● Aircraft General Knowledge — Instrumentation

    ● Flight Planning and Monitoring

    ● Human Performance

    ● Meteorology

    ● Radio Navigation

    ● IFR Communications

  • Praxis Programm

    Der Praxisteil besteht aus 45 Flugstunden für CB-IR oder mind. 15 Stunden für E-IR
    Folgende Dinge werden Sie bis zu Ihrer Prüfung erlernen:

    ● IFR Communications
    ●preflight procedures for IFR flights, including the use of the flight manual and appropriate air traffic services documents in the preparation of an IFR flight plan;
    ●basic instrument flight without external visual cues;
    ●instrument pattern;
    ●steep turn;
    ●recovery from unusual attitudes;
    ●recognition and recovery from incipient and full stalls;
    ●radio-navigation;
    ●limited panel;
    ●procedure and maneuvers for IFR operation under normal, abnormal and emergency conditions;
    ●in-flight maneuvers and particular flight characteristics;
    ●precision and non-precision approach procedures
    ●if required, operation of a multi-engine aeroplane in the above exercises, including operation of the aeroplane solely by reference to instruments with one engine simulated inoperative and engine shut down and restart (the latter exercise to be carried out at a safe altitude unless carried out in a FNPT II).


Für Ihr individuelles Angebot oder falls Sie weitere Informationen erhalten möchten:

Kontaktieren Sie uns